Rheinpfalz: ”Schritt zurück” (20.01.2020)

Hallenhockey: TG-Damen verlieren in Neunkirchen

Neunkirchen. Die ersten Damen der TG Frankenthal können ihre Hoffnungen auf den direkten Wiederaufstieg in die Erste Hallenhockey-Regionalliga Süd nun wohl endgültig begraben. Am Sonntag verloren sie ihr Spiel beim HTC Neunkirchen 3:4 (2:4). Schuld war eine laut TG-Trainer Tobias Stumpf desolate Vorstellung seines Teams.

Der Übungsleiter war nach der Partie angefressen: „Das war mit Abstand der schlechteste Auftritt des Damenteams, seit ich wieder hier bin.“ Viele individuelle Fehler hätten offenbart, dass die Mannschaft noch nicht so weit sei, wie sie vom Talent her sein könnte. Im Spielaufbau sei nur wenig zusammengelaufen. Beim Aufrücken seien immer wieder Lücken entstanden. Mit unnötigen Ballverlusten habe man den HTC zu Kontern eingeladen. Und diese Chancen habe der Gegner ein ums andere Mal genutzt.

Neunkirchen sei wie erwartet körperlich robust aufgetreten. Für Stumpfs Geschmack wurde darüber zu viel lamentiert. „Wir haben uns dann mehr mit dem Gegner beschäftigt als mit unserem eigenen Spiel. Das darf uns einfach nicht passieren“, ärgerte sich der Coach.

Dabei sei die Niederlage vermeidbar gewesen. In der ersten Halbzeit habe die TG zweimal einen Rückstand ausgeglichen, habe dann aber mit 2:4 den Anschluss verloren. Anstatt die Ruhe zu bewahren, sei es hektisch geworden. Nach dem Seitenwechsel sei man noch einmal herangekommen, mehr sei am Sonntag aber nicht drin gewesen. „Wir haben auch wieder unsere Kurzen Ecken verballert“, haderte der Übungsleiter. Die Niederlage will er mit seinem Team im Training aufarbeiten. Dafür werde er auch Einzelgespräche mit den Spielerinnen führen, kündigte Stumpf an.

Der Titelgewinn in der Zweiten Regionalliga Süd ist für die Frankenthalerinnen zwar rechnerisch noch möglich. Das würde aber einen brutalen Einbruch des SC SaFo Frankfurt (24 Punkte) voraussetzen, der am Wochenende spielfrei war. Damit ist angesichts der bislang makellosen Bilanz des Spitzenreiters nicht zu rechnen. Die TG-Damen (18) verloren zudem den zweiten Platz an den TSV Schott Mainz (19), der am Sonntag mit 6:2 den Rüsselsheimer RK II besiegte. Mainz hat aber schon ein Spiel mehr absolviert als die TG.

Scroll to top