Rheinpfalz:”TG-Nachwuchs verpasst Endrunde” (12.02.2020)

Hallenhockey: Weibliche Jugend B wird Fünfter bei süddeutscher Meisterschaft

SCHWEINFURT. Bei der süddeutschen Meisterschaft in Schweinfurt hat die weibliche Jugend B der TG Frankenthal am Wochenende die erhoffte Qualifikation zur Endrunde der deutschen Meisterschaft verpasst. Die Frankenthalerinnen erreichten den fünften Platz.

Gleich im ersten Spiel traf der weibliche TG-Nachwuchs auf den Favoriten und späteren Süddeutschen Meister, den Mannheimer HC. Bereits in der ersten Minute gerieten die Frankenthalerinnen in Rückstand. Wie der Verein mitteilt, ließen sie sich davon nicht beirren, sodass sich eine hochklassige Begegnung entwickelte. Nach dem 0:2 verkürzte Hannah Schiller auf 1:2. Kurz vor Spielende vollendete der MHC jedoch einen Konter zum 1:3-Endstand. Auch im zweiten Spiel gegen den WTHC Wiesbaden geriet die TG zunächst in Rückstand. Liv Schütze glich noch vor der Pause aus. In der zweiten Halbzeit legte Marie Sattler das 2:1 nach. Doch es blieb spannend: Wiesbaden traf zum 2:2, bevor Anna Kohring mit ihrem Tor zum 3:2 den Sieg für Frankenthal perfekt machte.

In der letzten Vorrundenpartie gegen den Münchener SC, der ebenfalls gegen Mannheim verloren und gegen Wiesbaden gewonnen hat, hätten die TG-Mädchen aufgrund ihres schlechteren Torverhältnisses einen Sieg zum Einzug ins Halbfinale benötigt. Sie hatten zwar die ersten beiden großen Chancen der Partie, vergaben diese aber. Die Münchenerinnen machten es besser. Wenig später bauten diese ihre Führung durch ein Siebenmetertor aus. Die geschockten Frankenthalerinnen fanden nicht mehr ins Spiel und unterlagen 0:5.

Am zweiten Tag traf die TG auf den HC Speyer. Anna Kohring und Laura Hilbert mit einem Doppelpack brachten das Team 3:0 in Führung, ehe Speyer kurz vor Schluss noch auf 3:1 verkürzte. Im abschließenden Spiel um Platz fünf traf Frankenthal auf die HG Nürnberg. Durch zwei Tore von Liv Schütze sowie eines von Marie Fischer ging die TG erneut 3:0 in Führung, ehe der HG noch der Anschlusstreffer zum 3:1-Endstand gelang.

Für die TG spielten Sydney Holsten, Magalie Huying (beide Tor), Maja Becker, Emily Behrendt, Carla Blume, Marie Fischer (1), Laura Hilbert (2), Anna Kohring (2), Marie Sattler (1), Hannah Schiller (1), Liv Schütze (3) und Dana Sieber.rhp/gnk

Scroll to top